Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

ŠKODA  |  Markenbotschafter


Voll unter Schrom!

Jetzt mal ehrlich, mit einem Rennrad auf dem Longboard balancierend über den Asphalt zu fetzen klingt echt verrückt. Oder?

Sonne. Palmen. Strand. Vom Meer weht eine leichte Brise herüber zur Promenade, auf der wie gewöhnlich jede Menge los ist: Hier tummeln sich Inline-Skater. BMX-Akrobaten. Longboard-Fahrer. Obwohl. Bei einem der Sportler auf dem langen Rollbrett sieht irgendwas ungewöhnlich aus. Unten das Board – und oben drauf ein Radfahrer balancierend … Doch damit nicht genug: Während der Fahrt hoppt der Biker mit seinem Rennrad auf ein Begrenzungsmäuerchen, rollt längs bis zur Abschlusskante um von dort auf einen Poller in der Nähe zu springen und hier mit dem Hinterrad herumzutoppsen … so what?

Zugegeben: Auf dem Rad ist selbstverständlich nicht irgendwer unterwegs, sondern ein Spezialist im Trialshow-Fahren. Max Schrom ist ein unglaublicher Gleichgewichtskünstler, der nicht nur auf schmalen Treppen-Handläufen cruist, sondern auch per Trampolin über Zäune hoppt und mit seinem Rad schon mal im verschneiten Snow-Fun-Park unterwegs ist. Wer das nun mit eigenen Augen sehen möchte: In Zusammenarbeit mit ŠKODA hat Max Schrom ein neues Video realisiert: Es heißt „Road Bike Parkour 2 – Snowride“ und darin zeigt der dreifache Weltrekordhalter, Deutsche Meister und WM-Bronze-Medaillen-Gewinner, dass er mit seinem Rad nicht nur im urbanen Raum, sondern auch im rauen Gelände geschmeidig unterwegs ist. In etwa so wie der ŠKODA Yeti, mit dem der Darmstädter mal eben von der Strandpromenade in die Bergwelt düst. Genauso beeindruckend ist es zudem, Schroms anmutigen Fahrkünsten und seinen scheinbar mühelosen Stunts in Flussbetten, auf Felsvorsprüngen und Schneepisten zu verfolgen.

Max Schrom (28) arbeitet mit ŠKODA bereits seit 2014 erfolgreich zusammen und begeisterte in dieser Zeit schon bei zahlreichen Events mit seinen atemberaubenden Vorführungen – ganz nach dem Motto (und dem Namen seiner Firma): Bike-Entertainment. Tausende Zuschauer und Fans folgen Schroms Showprogrammen mittlerweile im TV oder online auf seinem Channel „Bike Time“