Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Technik  |  Connected Car


Mein Auto, mein Hotspot

Ein Leben ohne Internet – das grenzt für manchen an einen Alptraum. Denn schon längst ist man es gewöhnt, immer und überall „online“ zu sein. Nun hält das Internet auch im Auto Einzug – Dank praktischer Connected-Car-Dienste. Fleet Driver stellt einige vor.

War der selbstfahrende, autonome Käfer „Dudu“ in den 1970er Jahren bloße Fantasie und Science Fiction, sind die damaligen Vorstellungen eines modernen Autos heute nicht mehr abgedrehte – oder überdrehte – Zukunftsmusik. Schon längst hat die „Dudu-Idee“ Einzug in das Auto gehalten. In Verbindung mit den Errungenschaften des Internets verwandelt sich das Auto heute Schritt für Schritt in einen digitalen Raum, der stets und überall „on“ ist. Ausgestattet mit umfassender Sensorik, Mikroelektronik und einer SIM-Karte wird der Pkw so Teil einer sich immer stärker vernetzenden Welt. Denn: Steht er im Datenaustausch mit anderen Fahrzeugen, der Verkehrsinfrastruktur oder Internetportalen, ist er selbst ein integraler Bestandteil des Internets der Dinge – also connected. Diese Art des Austauschs findet bereits seit Längerem statt. Neu dagegen ist die Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Tankstellen, Parkhäusern, dem eigenen Büro oder dem Servicepartner.

Rasanter Fortschritt

Verstand man bisher unter Connected Car die Nutzung verschiedener Funktionen durch das Auto und den Fahrer – wie bei Navigationssystemen, der Nutzung von Einparksensoren oder der Möglichkeit, im Auto per Freisprechanlage zu telefonieren –, weitete sich im Zuge des Megatrends Digitalisierung das Angebot an Connected-Car-Diensten weiter aus. Heute nutzt eine Vielzahl an Fahrzeugen etwa eine interaktive Routenplanung wie auch die Lieferung von Verkehrsinformationen – beides völlig selbstverständlich in Echtzeit.

Panne und Unfall

UNFALL: Kommt es zu einem leichten Unfall, kann der Fahrer manuell ein Callcenter kontaktieren und Unterstützung anfordern. Ein Abschleppdienst wird zur Fahrzeugposition geschickt und der Transport zum nächsten Servicepartner vorbereitet. PANNE: Bei einer Panne kontaktiert der Fahrer ein Callcenter per Knopfdruck und bespricht mit diesem das weitere Vorgehen zur Behebung des Schadens. Zudem werden Positions- und Fahrzeugdaten an die Kundenbetreuung übermittelt; beispielsweise via Volkswagen CarNet.

Unterwegs

GESCHWINDIGKEITSALARM: Der Nutzer hat die Möglichkeit, über ein Web-Portal zu definieren, welche Geschwindigkeit sein Fahrzeug fahren darf. Wird diese überschritten, sendet das System dem Besitzer über eine entsprechende App eine Mitteilung auf sein Smartphone. LANDESINFORMATION: Der Connected-Dienst liefert Informationen rund um den Zielort. Diese enthalten Wissenswertes zu länderspezifischen Bestimmungen wie Verkehrsregeln, Warnwesten- oder Mautpflicht; etwa über Audi Connect. ZUG- UND FLUGAUSKUNFT: Mit dem Auto unterwegs zu Bahnhof oder Flughafen? Das Infotainmentsystem oder die App halten den Fahrer über gemeldete Verspätungen und Änderungen auf dem Laufenden; etwa über Porsche Connect.

Seit Kurzem sind Fahrzeuge erhältlich, die über eine verbaute SIM-Karte eigenständig eine Verbindung mit dem Internet herstellen. Dies ermöglicht dem Auto, mit seiner Umgebung oder den internetfähigen Geräten seines Eigentümers zu kommunizieren. Als „Vermittler“ treten dabei Portale, Apps oder das Infotainmentsystem des Autos auf. So können Fahrer auf die verschiedenen Anwendungen rund um ihr Fahrzeug zugreifen – auch wenn sie sich gerade nicht im Auto aufhalten.

Zusätzlich sind vernetzte Fahrzeuge mit innovativer Radar- und Sensortechnik ausgestattet. Diese versorgen Fahrerassistenzsysteme kontinuierlich mit Informationen aus dem Auto und der unmittelbaren Fahrzeugumgebung. Diese Zusammenarbeit zwischen Sensoren und Assistenzsystemen wie auch die Integration einer SIM-Karte bilden die Grundlage für die Entwicklung und Einführung weiterer sogenannter Connected-Dienste.

Parken

PARKPLATZ: Der Fahrer erhält in Echtzeit Informationen zu freien Parkhäusern und Parkplätzen. Mithilfe des Navigationssystems oder per App kann er sich zu diesen führen lassen und einen passenden Parkplatz für sein Fahrzeug finden. PARKPOSITION: Der Connected-Service speichert die letzte Parkposition des Fahrzeugs. Sie kann über das Portal oder über die App abgerufen werden. Zudem führt die App den Nutzer zurück zum geparkten Auto; beispielsweise via Volkswagen CarNet. HUPEN UND BLINKEN: Der Nutzer kann per App Hupe und Warnblinkanlage betätigen, um beispielsweise sein Fahrzeug schneller zu finden. ONLINE DIEBSTAHLWARNUNG: Der Diebstahlalarm wird im Connected-Portal aktiviert und meldet einen Einbruch oder Diebstahl sofort per Push-Nachricht an den Fahrzeughalter.

Unternehmen

FAHRZEUGSTATUS: Per entsprechender App oder über ein Web-Portal kann der Fuhrparkmanager vom Büro aus aktuelle Fahrzeugdaten seiner Flottenfahrzeuge abrufen. So hat er etwa Kilometerstand und Kraftstoffverbrauch stets im Blick; beispielsweise via ŠKODA Connect. GEBIETSALARM: Dieser Connected-Dienst ermöglicht es dem Nutzer, stets per App oder Portal im Blick zu haben, ob sein Fahrzeug ein festgelegtes Gebiet verlässt oder in dieses einfährt. Dieses Gebiet kann in einem Web-Portal definiert werden. Flottenmanager unterstützt der Service dabei, interne Prozesse effizienter zu gestalten. So können zum Beispiel Fahrzeugübergaben oder Reinigungstätigkeiten just-in-time vorbereitet werden.

Service

BEDARFSBENACHRICHTIGUNG: Besteht Wartungsbedarf, informiert das Fahrzeug den im Web-Portal festgelegten Servicepartner. Dieser setzt sich dann mit dem Eigentümer in Verbindung und vereinbart einen Termin; beispielsweise via Audi connect. FAHRZEUGZUSTANDSBERICHT: Regelmäßig sendet der Connected-Service einen Fahrzeugbericht an das Portal. Fehlermeldungen können so rechtzeitig und bequem behoben werden; beispielsweise via Volkswagen CarNet.

Verkehr

ONLINE VERKEHRSINFORMATION: Basierend auf den aktuellen GPS-Daten optimiert das Infotainmentsystem im Minutentakt die Reiseroute und passt diese an die neue Verkehrssituation an. Staus und andere Verkehrsbehinderungen können so einfach umfahren werden; beispielsweise via Porsche Connect. TANKEN UND LADEN: Das Infotainmentsystem versorgt den Fahrer in Echtzeit mit den neuesten Informationen zu regionalen Tankstellen oder Ladestationen, den jeweiligen Kraftstoffpreisen und den entsprechenden Öffnungszeiten. ONLINE ROUTENIMPORT: Über das Connected-Portal kann der Dienstwagenfahrer bereits im Vorfeld seine Reiseroute planen und an das Auto senden.

Europaweiter Hilferuf

Ein solcher Dienst ist das automatische Notrufsystem, das ab März 2018 in Europa für alle Neufahrzeuge zur Pflicht wird. Bereits heute ist es in den neuesten Modellen des Volkswagen Konzerns integriert. Und so funktioniert es: Registrieren Sensoren am Fahrzeug einen starken Aufprall oder lösen die Airbags des Autos aus, informiert der Dienst automatisch ein Callcenter und übermittelt diesem alle relevanten Informationen zu Fahrzeug, Passagieranzahl und Unfallstelle. Das Callcenter leitet diese lebensrettenden Daten umgehend an die örtlichen Notfalldienste weiter und bereitet diese so optimal auf ihren Einsatz vor. Außerdem kann der Fahrzeuglenker per Knopfdruck einen solchen Hilferuf auslösen.

Zusätzlich werden markenübergreifend noch weitere Connected-Dienste angeboten, die das Auto – und somit auch den Fahrer – in einen digitalen Austausch mit der Umgebung bringen.

WEITERE CONNECTED-CAR-SERVICES
Praktische Services, neue Dienste – die Connected-Services aus dem Volkswagen Konzern sind zusätzlich mit folgenden Anwendungen* erweiterbar:

Google Earth
Google Maps
Wetter
Zeit Manager
Event Info
Fernsteuerung für Standheizung

Reiseinformationen
Online Kartenupdate
Sonderzielsuche
Online POI Suche (sprachgesteuert)
Audi connect e-tron Dienste
Fernbedienung für Hybrid-Funktionen

Mitteilungen
Twitter
E-Mail
Travel
Nachrichten
*abhängig von Marke und Modell