Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

ŠKODA  |  Hauptsponsor bei der Eishockey-WM


ŠKODA on Ice

Nur noch sieben Minuten zu spielen. Es steht 1:1. Beide Teams gehen in die Vollen, wollen gewinnen. Dann: Strafzeit gegen die USA und Powerplay für die deutsche Auswahl. Jetzt will es die Mannschaft um Bundestrainer Marco Sturm wissen: Der Puck fliegt mit bis zu 180 km/h über das Eis. Mittelstürmer Patrick Hager fälscht einen Fernschuss von Verteidiger Dennis Scheidenberg ab – ein unhaltbarer Schuss für den amerikanischen Torhüter. Tooooor! Deutschland führt 2:1 …

 

… und gewinnt wenige Minuten später das Auftakt-Spiel der Eishockey-Heim-WM gegen die vermeintliche Übermacht USA – eine überragende Leistung. „Deutschland, Deutschland, Deutschland“, „Oh, wie ist das schön!“, hallt es noch Minuten nach der Sieger-Zeremonie durch die Kölner LANXESS Arena.

Doch erst Mal alles auf Anfang: Die 81. Eishockey-Weltmeisterschaft der International Ice Hockey Federation (IIHF) hat die weltbesten Mannschaften nach Frankreich und Deutschland eingeladen. Vom 5. bis 21. Mai kämpfen insgesamt 16 Nationalteams aus aller Welt um die heißbegehrte Eishockeykrone. Neben Titelverteidiger Kanada zählen Rekord-Weltmeister Russland, die Vereinigten Staaten und Schweden zu den Favoriten. Und vielleicht auch Deutschland: Denn nach dem Sieg gegen die Amerikaner vor 18.688 Zuschauern hofft das deutsche Team auf ein Eismärchen. „Unsere Mannschaft hat definitiv das Potenzial, es ins Viertelfinale zu schaffen. Wie weit wir kommen, zeigt sich nach den sieben harten Vorrunden-Spielen. Aber ich bin guter Dinge. Was uns dabei sicherlich in die Karten spielt, ist der Heimvorteil. Die Euphorie der Fans steckt einfach unglaublich an“, meint Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB).

Okay, mittlerweile musste das Nationalteam um Kapitän Christian Ehrhof „kleine“ Rückschläge hinnehmen – eine riesengroße Portion Fan-Unterstützung ist den Cracks aber auch weiterhin sicher bei dieser WM. Und es kommt sogar noch besser. Auch der Automobilhersteller ŠKODA steht der deutschen Mannschaft zur Seite. Die tschechische Marke tritt künftig nämlich als offizieller Premiumpartner des DEB auf und sorgt für die Mobilität des Nationalteams. „Wir sind sehr stolz auf diese Kooperation!“, betont Reindl, früher selbst Profi-Eishockeyspieler. „Gerade bei einem Großevent wie der heimischen Weltmeisterschaft ist es für uns von großer Bedeutung, so einen Partner wie ŠKODA zu haben.“

Dabei geht es aber nicht nur um die Fahrten von Spiel zu Spiel. Denn die ŠKODA Fahrzeuge kommen auch bei einem anderen wichtigen Arbeitsfeld des Deutschen Eishockey-Bundes zum Einsatz. „Wir legen großen Wert darauf, uns bundesweit in der Nachwuchsarbeit der Vereine zu engagieren. Dabei sorgt die neue Partnerschaft mit ŠKODA für eine essenzielle Unterstützung, denn unsere Vereinsbetreuer und Bundestrainer werden die Fahrzeuge nutzen, um deutschlandweit gezielt in den Nachwuchsabteilungen der Vereine zu arbeiten“, informiert Franz Reindl über den weiteren Einsatzzweck der Fahrzeuge.

Fleet Driver spricht exklusiv mit Franz Reindl, Präsident des Deutschen Eishockey Bundes e.V.

Interview mit Christian Philipp, Head of Global Experience Marketing bei ŠKODA

Coole Sache

 

Aber zurück zur Weltmeisterschaft – und ŠKODA. Denn die Marke und der Eishockeysport gehören zusammen. Etwas, das nicht von ungefähr kommt, schließlich ist der Autohersteller mit der Wintersportart tief verbunden: In Tschechien, der Heimat von ŠKODA, ist Eishockey nämlich die National-Sportart schlechthin – und beliebter als Fußball. Kein Wunder, dass der Automobilhersteller aus Mladá Boleslav „seinen“ Sport seit nunmehr 25 Jahren mit großer Leidenschaft unterstützt. Sprich: Immer und überall dann, wenn in Europa ein Puck mit Hochgeschwindigkeit über das Eis flitzt, kann ŠKODA nicht weit sein. So auch bei dieser WM. Als offizieller Hauptsponsor macht die Marke die Organisatoren der Weltmeisterschaft mobil und ist on top an vielen anderen Stellen vertreten. Beispielsweise direkt vor der Nase der Zuschauer und Nationalspieler bei jedem Spiel: unter dem Eis im zentralen Bullykreis sowie an der Bande.

Volltreffer: ŠKODA macht die WM mobil

 

Schon seit 25 Jahren ist ŠKODA als Hauptsponsor bei den Eishockey-Weltmeisterschaften dabei. Das hat dem Automobilhersteller nicht nur einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde eingebracht, sondern auch zahllose gefahrene Kilometer. Auf den Tacho gebracht: Bei jedem Turnier seit 1992 stellte ŠKODA dem Weltverband circa 50 Modelle zur Verfügung. Zusammengenommen haben diese Fahrzeuge gut sechs Millionen Kilometer zurückgelegt – und damit die Erde 137 Mal umrundet. Und das Beste daran: Nie musste eine Fahrt wegen eines technischen Defekts unterbrochen werden.

Viertelfinale

Köln, LANXESS Arena

 

Tag Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
Donnerstag 18.05.2017 16:15 Uhr Russland Tschechien 3:0
Donnerstag 18.05.2017 16:15 Uhr USA Finnland 0:2
Donnerstag 18.05.2017 20:15 Uhr Kanada Deutschland 2:1
Donnerstag 18.05.2017 20:15 Uhr Schweiz Schweden 1:3

 

 

Halbfinale

Köln, LANXESS Arena

 

Tag Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
Samstag 20.05.2017 15:15 Uhr Russland Kanada 2:4
Samstag 20.05.2017 19:15 Uhr Finnland Schweden 4:1

 

 

Spiel um Platz Drei

Köln, LANXESS Arena

 

Tag Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
Sonntag 21.05.2017 16:15 Uhr Russland Finnland 5:3

 

 

Finale

Köln, LANXESS Arena

 

Tag Datum Zeit Heim Gast Ergebnis
Sonntag 21.05.2017 16:15 Uhr Kanada Schweden 1:2 n.P.

 

Die Termine des deutschen Teams im Überblick

Alle Gruppenspiele mit deutscher Beteiligung finden in der LANXESS Arena in Köln statt.

 

Tag Datum UHRZeit Heim Gast Ergebnis
Freitag 05.05.2017 20:15 USA Deutschland 1:2
Samstag 06.05.2017 20:15 Deutschland Schweden 2:7
Montag 08.05.2017 16:15 Deutschland Russland 3:6
Mittwoch 10.05.2017 20:15 Slowakei Deutschland 2:3 n.P.
Freitag 12.05.2017 20:15 Dänemark Deutschland 3:2 n.V.
Samstag 13.05.2017 20:15 Italien Deutschland 1:4
Dienstag 16.05.2017 20:15 Deutschland Lettland 4:3 n.P.

Spiel, Spaß, Spannung

 

Apropos Zuschauer. An die denkt ŠKODA selbstverständlich auch. Schließlich passen in die Kölner LANXESS Arena beziehungsweise die AccorHotels Arena in Paris jeweils maximal nur etwa 18.500 Fans. Wer bei den Spielen nicht vor Ort dabei sein kann, darf sich über gute Nachrichten freuen: ŠKODA bringt das Eishockey-Feeling der WM direkt zu den Fans nach Hause – und tritt als Co-Präsentator bei den Fernsehkanälen SPORT1 und SPORT1+ auf. Damit heißt es nicht nur im Stadion, sondern auch vor dem Fernseher: Anfeuern, mitfiebern, jubeln.