Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

SEAT  |  CUPRA Ateca


Power Gene

User-Chooser, die den neuen CUPRA Ateca als Firmenwagen wählen, dürfen sich rundum glücklich schätzen. Denn der neue Performance-Künstler mischt nicht nur das boomende Segment der kompakten Sport-SUVs gehörig auf, sondern begeistert vor allem seinen Fahrer: Und zwar mit kraftvoller Dynamik, komfortabler Diensttauglichkeit und stilvollem Design.

Kurz zur Erinnerung: Die Sportabteilung von SEAT wird zur eigenen Marke – CUPRA. Einmal gehört, schon im Gedächtnis. So ist das mit den guten Künstlernamen. Wie der zustande kam? Um es gleich auf den Punkt zu bringen: CUPRA kommt von „Cup Racing“ – kurz und knackig. Und man kann festhalten, der Name ist Programm! Im neuen CUPRA Ateca schlägt das Herz eines Motorsportlers, der von der langjährigen Erfahrung des spanischen Automobilherstellers auf der Rennstrecke profitiert. 

 

Fleet Driver unterhielt sich mit Khaled Soussi, Leiter für Vertrieb und Marketing bei CUPRA, und erfuhr, wie viel Performance ein SUV bieten kann, mit welcher Liebe zum Detail ein Auto gebaut sein sollte – und warum sich CUPRA Fahrer als stilbewusste Community verstehen dürfen.

Khaled Soussi, Leiter für Vertrieb und Marketing bei CUPRA

Fleet Driver: Herr Soussi, die Marke CUPRA hat im vergangenen Jahr alle Erwartungen übertroffen und allein auf dem deutschenfast 6.500 Fahrzeuge ausgeliefert – davon gut die Hälfte an Businesskunden: Warum ist Ihre Marke gerade hier so erfolgreich?

Khaled Soussi: Tatsächlich war 2018 ein sehr erfolgreiches Jahr für CUPRA. Ich glaube allerdings, der Grundstein dafür wurde bereits viel früher gelegt – und zwar mit den CUPRA Modellen der Muttermarke SEAT. Schon diese Cup-Racing-Varianten waren sehr beliebt unter deutschen Fahrern und mit unserer neuen Marke und ihren Modellen schaffen wir es, diese Kundenbegeisterung fortzuführen. 

 

Fleet Driver: Wie funktioniert das?

Khaled Soussi: Indem wir auf ihre Bedürfnisse eingehen. Sehen Sie, Menschen, die sich für einen CUPRA entscheiden, legen Wert auf Exklusivität – allerdings mit dem richtigen Maß an Understatement. Und dann nehmen Sie den CUPRA Ateca: Das Auto verbindet sportliche Dynamik und stilvolle Eleganz miteinander, aber ohne dabei überheblich zu wirken. Außerdem zeigt es eine Liebe zum Detail, wie sie sonst nur in der Handwerkskunst zu finden ist. Beispielsweise die kupferfarbenen Felgen oder das inspirierende Markenlogo – für das wir übrigens schon jede Menge positives Feedback erhalten haben. Und: Die Marke CUPRA positioniert sich jenseits von Volumen- und diesseits von Premiummarken, erreicht also Fahrer, die sich nicht über traditionelle Modelle definieren wollen.

 

Fleet Driver: Sie machen uns neugierig: Was dürfen User-Chooser vom CUPRA Ateca konkret erwarten?

Khaled Soussi: Schauen Sie sich einfach das Exterieur an: Sein Design ist im Vergleich zum SEAT Ateca differenziert und wirkt auf anspruchsvolle Businesskunden exklusiv, dynamisch und anziehend. Außerdem verbergen sich unter der Motorhaube 300 PS (das entspricht 221 kW, die Redaktion), die sich mit unterschiedlichen Fahr-Modi auf den Untergrund übertragen lassen.

 

Fleet Driver: Ein Beispiel bitte.

Khaled Soussi: Okay. Ich persönlich finde den CUPRA Mode sehr ansprechend. Er ist extrem sportlich abgestimmt und bietet auf Asphalt jede Menge Fahrspaß. Außerdem gibt es diese Fahrwerkseinstellung exklusiv nur für den CUPRA Ateca.

 

Fleet Driver: Gibt es für den CUPRA Ateca eigentlich spezielle Businesspakete?

Khaled Soussi: Das ist bei diesem Auto gar nicht nötig, denn das Fahrzeug ist von vornherein mit allen Ausstattungen versehen, die auch ein gutes Businesspaket enthalten würde.

 

Fleet Driver: Nennen Sie uns bitte drei Hashtags, die den CUPRA Ateca charakterisieren?

Khaled Soussi: Einzigartigkeit, Eleganz, Performance!

 

Fleet Driver: Schlagworte, mit denen sich die Marke grundsätzlich beschreiben lässt – wie geht es mit CUPRA insgesamt weiter?

Khaled Soussi: Ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage, dass wir im zweiten Halbjahr 2020 mit unserem ersten Concept Car CUPRA Formentor durchstarten – und zwar elektrifiziert. Denn der Formentor wird als Plug-in-Hybrid mit Performance und Nachhaltigkeit punkten. Und zum Ende diesen Jahres werden wir noch den CUPRA Ateca Special Edition anbieten. Die Besonderheit ist z.B. die Auspuffanlage von Akrapovic, die das Fahrzeug im Vergleich zum Serienmodell um rund sieben Kilogramm leichter macht und dem High-Performance-SUV zudem einen exklusiveren, deutlich sportlicheren Klang verpasst. Der exklusive Farbton Graphene Grau verleiht dem CUPRA Ateca Special Edition auch noch mehr Eleganz und Dynamik.

 

Fleet Driver: Okay. Vielleicht folgende Frage zum Abschluss: Wo können unsere Leser die CUPRA Modelle anschauen und kaufen?

Khaled Soussi: Wir bauen bis Ende dieses Jahres ein spezialisiertes weltweites Händlernetz auf. Dafür integrieren wir bis 2020 bei 277 SEAT Partnern unterschiedlich große CUPRA Corners: Dort kann der Kunde bis zu drei Fahrzeuge sehen, sich informieren lassen, bestellen und unsere Markenwelt erleben. Dazu gehören künftig auch eine Kollektion hochwertiger Accessoires und exklusive Community-Events.

 

Fleet Driver: Und wie sieht das in Deutschland aus?

Khaled Soussi: Hier werden es 107 Showrooms sein. Übrigens sind die dortigen Verkäufer auch auf Fragen aus dem Flottenbusiness vorbereitet. Fuhrparkmanager und User-Chooser dürfen also fundierte Beratung erwarten.

Jetzt aber, Motor starten und … rrroooaaarrr!

Mit seinem 221 kW (300 PS) starken 2,0-Liter-TSI-Aggregat garantiert der Wagen souveräne Fahrleistungen und bringt sein Drehmoment von 400 Nm dank 4Drive Allradantrieb auf den Asphalt. In gerade mal 5,2 Sekunden ist die 100-km/h-Marke geknackt. Dynamische Dienstwagenfahrer freuen sich außerdem über ein frei programmierbares digitales Cockpit mit hoch auflösendem 10,25-Zoll-Screen, zumal der Drehzahlmesser auf Wunsch prominent in die Mitte der Anzeige wandert. Den exklusiven CUPRA Fahrmodus gibt’s on top dazu. 

„Das stolze und selbstbewusste Erscheinungsbild des CUPRA Ateca setzt sich in den überlegenen Fahrleistungen fort; dennoch eignet er sich dank seiner modernen Fahrwerkstechnik ebenso für entspannte Langstreckenfahrten.“ Bernhard Bauer, Geschäftsführer SEAT Deutschland.

Platz nehmen und … aaahhh!

Doch bei allem Temperament: Mindestens ebenso stark zeigt sich der neue Power-SUV in puncto Langstreckentauglichkeit, Komfort und Sicherheit. Heißt für die Praxis als Firmenwagen: Der CUPRA Ateca eignet sich nicht nur für ausgedehnte Dienstreisen, sondern spielt auch komfortorientierten User-Choosern in die Hände. Bereits in der Basisversion fährt das geräumige SUV zahlreiche Pluspunkte auf, die den mobilen Alltag spürbar angenehmer gestalten. Den Anfang machen leuchtstarke LED-Frontscheinwerfer, gefolgt von hilfreichen Fahrerassistenzsystemen wie dem Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion sowie dem Parklenkassistenten mit Ultraschall-Einparkhilfe vorn und optischer Einparkhilfe hinten. Ebenfalls serienmäßig verbaut sind eine integrierte Rückfahrkamera sowie die äußerst praktische Connectivity Box im Ablagefach der Mittelkonsole. Als Teil des Navigationssystems Plus sorgt sie unter anderem mit Wireless Charging für businesstaugliche Konnektivität.

Vorfahren und – wwwooowww!

„Absolut begehrenswert“. Dieses Prädikat verdient sich das erste Modell der Marke CUPRA natürlich auch durch sein beeindruckendes Design. So unterstreichen zum Beispiel die zwei Doppelendrohre im markant geformten Heckdiffusor die optische Präsenz des Sport-SUV. Optional können Kunden eine Brembo Performance-Bremsanlage ordern und ihren CUPRA Ateca um kupferfarbene 19-Zoll-Leichtmetallräder verfeinern, die optisch perfekt auf die Markenfarbe und das CUPRA Logo abgestimmt wurden. Darüber hinaus haben künftige CUPRA Ateca Fahrer die Wahl aus sechs zum Abheben schicken Lackfarben: Energy Blau, Reflex Silber, Nevada Weiß, Velvet Rot, Rodium Grau und Magic Schwarz. Das lässt sich im Business sehen – und verleiht gleichzeitig das gewisse Etwas.

Cupra Ateca 2.0 TSI 221 kW(300 PS) DSG 4Drive
Kraftstoffverbrauch Superbenzin bleifrei, kombiniert: 7,4 l/100 km; CO₂-Emission, kombiniert: 168 g/km; CO₂-Effizienzklasse: D*

*Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.

*Die angegebenen Verbrauchs-und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide HarmonizedLight VehiclesTest Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP schrittweise den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs-und CO₂-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen. Weitere Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ findest du unter www.seat.de/ueber-seat/wltp-standard.html.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtenden Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik, verändern und neben Witterungs-und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO₂-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO₂-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO₂-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.