Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Volkswagen Financial Services  |  Tipps und Tricks rund um das Kreditgeschäft


Koste es, was es wolle!

Es ist der Klassiker: Da nähert sich die Deadline für die Präsentation mit großen Schritten und dann muss der Computer ausgerechnet kurz vorm Upload der Dateien den Geist aufgeben. Klar, es wäre ja zu schön gewesen, wenn das Ersparte endlich ungefiltert in die langersehnte neue Küche hätte fließen können. Oder in den Trip nach Südafrika. Oder vielleicht doch in das neue Motorrad? Aber egal, wie man es dreht und wendet – manche Investitionen können einfach nicht warten. Und wenn diese so umfangreich sind, dass das Konto nicht genug hergibt? Dann ist es gut, wenn man weiß, an wen man sich wenden kann. Fleet Driver stellt Ihnen Möglichkeiten vor.

Was gibt es für Kreditarten und was müssen Sie bei der Beantragung beachten?

 

Wenn Sie einen kurzfristigen Geldbedarf haben, könnten Sie Ihr Girokonto mithilfe eines Dispokredits überziehen oder Sie greifen auf einen Puffer zurück, den Sie sich vorher vorsorglich geschaffen haben – einen Rahmenkredit. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich eine bestimmte Summe Geld von einer Bank zu leihen und in festen Raten wieder zurückzuzahlen. Hierbei handelt es sich um einen Ratenkredit. Egal für welche der genannten Möglichkeiten Sie sich entscheiden, Sie sollten sich in jedem Fall rechtzeitig informieren, um für Sie die beste Lösung zu finden. Erste Grundlagen rund um das Thema Kredite  vermitteln Ihnen der Experte Claudio Vigorelli von Volkswagen Financial Services und Christoph Krachten im Rahmen der Video-Serie „Eigentlich Einfach“.

Der Rahmenkredit: Wie funktioniert die Alternative zum Dispo?

 

Bei einem Kredit leiht die Bank ihrem Kunden Geld. So weit, so klar. Doch was ist nun ein Rahmenkredit? Der Rahmen markiert eine Geldsumme, die der Kunde immer wieder aufs Neue leihen und zurückzahlen kann, ohne dafür jedes Mal mit der Bank sprechen zu müssen. Man könnte auch von einem finanziellen Puffer sprechen.

 

Beispiel: Die Bank gewährt ihrem Kunden einen Rahmenkredit über 5.000 Euro. Dafür stellt das Kreditinstitut dem Kunden die Summe auf einem separaten Konto zum Abruf bereit. Benötigt er nun das Geld oder einen Teil davon, kann er es auf sein sogenanntes Referenzkonto buchen – zum Beispiel per Online-Banking. Für gewöhnlich ist das Referenzkonto das Girokonto.

 

Übrigens: Nur weil man als Bankkunde über einen Rahmenkredit verfügt, muss man ihn nicht auch abrufen. Da der Großteil der Banken einen Rahmenkredit ohne sonstige Gebühren anbietet, fallen hierbei außer den Zinsen bei einer Inanspruchnahme einer Kreditsumme keine weiteren Kosten an. Nutzt man das Geld überhaupt nicht, kann der Rahmenkredit eine Art finanzielles Polster für den Notfall darstellen.

 

Der Kunde kann mit dem Geld grundsätzlich machen, was er möchte. Ein Rahmenkredit ist nicht zweckgebunden wie beispielsweise ein Autokredit. Grundsätzlich ist der Rahmenkredit eine kluge Alternative zum Dispo, weil die Zinsen bei der Rückzahlung in der Regel deutlich niedriger sind. Entsprechend kann man den Rahmenkredit gut für Ad-hoc-Investitionen nutzen, für die man bis dato mit dem Girokonto vielleicht schon mal „ins Minus“ gegangen ist.

Der Rahmenkredit der Volkswagen Bank GmbH

 

Sichern Sie sich besonders günstige Konditionen für die ersten 12 Monate*. Einmal beantragt, können Sie jederzeit bequem auf Ihre Kreditlinie zurückgreifen. Bereitstellung und Kontoführung sind kostenlos.

Der Ratenkredit: Wenn aus großen Plänen Tatsachen werden sollen

 

Ein Raten- oder auch Konsumentenkredit dient – wie der Name schon verrät – hauptsächlich als Darlehen für Konsumgüter wie Autos oder eine neue Küche. Die Bank vereinbart mit ihrem Kunden eine feste Laufzeit, feste monatliche Tilgungsraten und feste Zinsen. Das geliehene Geld für das Auto oder die Eigentumswohnung bekommt der Kreditnehmer auf einmal ausgezahlt und auf sein gewünschtes Konto überwiesen. Das unterscheidet den Ratenkredit vom Rahmenkredit, der eher für kleinere und spontanere Ausgaben gedacht ist.

 

Der Ratenkredit ist in erster Linie für größere und von langer Hand geplante Anschaffungen geeignet, zum Beispiel Autos, Wohnungen und Möbel. Dabei gibt es zwei Formen dieses Kredites: Den zweckgebundenen und den zweckungebundenen Ratenkredit.

 

Ein zweckgebundener Ratenkredit ist dann ratsam, wenn man genau weiß, was man sich mit dem Geld kaufen möchte – etwa ein neues Auto oder eine Immobilie. In solchen Fällen können Kunden in der Regel günstigere Konditionen erhalten. Wichtig: Die Bank möchte im Gegenzug einen Beweis dafür, dass der Kredit auch für den vereinbarten Zweck verwendet wird, und zugleich eine Sicherheit. Beispielsweise muss der Kunde beim Autokredit meist die Zulassungsbescheinigung Teil 2, früher auch Fahrzeugbrief genannt, bei seinem Kreditinstitut hinterlegen und dem Kreditinstitut das Fahrzeug als Sicherheit übereignen.

Bei einem zweckungebundenen Kredit ist der Kunde nicht verpflichtet, einen genauen Verwendungszweck zu benennen. Diese Variante lohnt sich meist dann, wenn der Kunde frei über den Betrag verfügen möchte. Hier kann man das Geld also beispielsweise für den Kauf unterschiedlicher Konsumgüter verwenden oder andere Verbindlichkeiten zusammenlegen, also „umschulden“. Was das bedeutet? Dazu ein Beispiel: Sie haben einen Kredit mit einer Restschuld von 10.000 Euro. Der effektive Jahreszins beträgt bei diesem laufenden Kredit beispielsweise acht Prozent. Ein anderes Kreditangebot hat nur einen effektiven Jahreszins von fünf Prozent. Nun besteht die Möglichkeit, diesen günstigeren Kredit über 10.000 Euro (also die zurückzuzahlende Kreditsumme) abzuschließen und mit diesem Geld den alten Kredit komplett zu bezahlen und vor Vertragsende zu kündigen. So ersparen Sie sich einen Teil der zusätzlichen Zinsen. Wichtig: Ob eine solche Umschuldung sinnvoll ist, muss individuell entschieden werden. Es ist möglich, dass die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung von Ihnen bei einer frühzeitigen Rückzahlung der Kreditsumme fordert, da ihr Zinserträge verloren gehen.

Der Ratenkredit der Volkswagen Bank GmbH

 

Träumen Sie von einer neuen Wohnungseinrichtung oder einem gemeinsamen Urlaub mit der ganzen Familie? Mit dem Ratenkredit der Volkswagen Bank GmbH können Sie einfach und schnell Ihre Träume verwirklichen und profitieren dabei von günstigen Zinsen und kleinen Raten.

*Der Rahmenkredit mit Aktionszinssatz ist ein Angebot für Privatkunden, die in den letzten 6 Monaten keinen Rahmenkredit hatten. Je Kunde kann nur ein Konto eröffnet werden. Eine Erhöhung des Verfügungsrahmens ist während des Aktionszeitraumes nicht möglich. Bonität vorausgesetzt. Ein Angebot der Volkswagen Bank GmbH, Zweigniederlassung Irland.