Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Audi  |  entdecken, eintauchen, erleben


Immer in Verbindung

Jederzeit. Überall. Vernetzt. Audi connect steht
 für eine Vielzahl von Innovationen und ist Wegbereiter einer noch smarteren Mobilität der Zukunft.


entdecken

Suchmaschinen im Internet sind heute so selbstverständlich, als hätte es nie eine Zeit ohne sie gegeben. Allein Google verarbeitet pro Tag durchschnittlich 3,5 Milliarden Suchanfragen, über 40.000 jede Sekunde. Mobiltelefone sind heute eher ein Portal in eine immer digitalere Welt. Und Kühlschränke erledigen voll vernetzt die Einkäufe. Eine beeindruckende Entwicklung, die umso mehr beeindruckt, macht man sich klar, dass besagte Suchmaschine vor knapp zwanzig Jahren noch gar nicht existierte. Die digitale Welt, die heute für uns so selbstverständlich scheint, ist, wenn man so will, ein Kind der 2000er-Jahre. Und es sieht so aus, als kenne die Entwicklungsrallye der letzten Dekaden kein Ende. Im Gegenteil.

Zwanzig Jahre, für Sven Schuwirth, Leiter der Marken- und Vertriebsentwicklung bei Audi, schon fast eine Ewigkeit. „Selbst die nächsten zehn Jahre sind kaum abschätzbar. Letztendlich bewegen wir uns alle schon in einer digitalen Welt und profitieren von ihr. Und selbstverständlich stellen wir uns bei Audi immer wieder die Frage, welche Rolle das Auto heute und in Zukunft in dieser Welt ausfüllen wird, um unseren Kunden das bestmögliche Produkt bieten zu können.“

Diese Frage ist also nicht neu. Aber auch längst noch nicht abschließend beantwortet. Im Prinzip geht es um die zunehmende Verschmelzung von Lebenswelten mit dem Automobil als zentrale Schnittstelle. „Genau da setzt Audi connect an. Rund 95 Prozent unserer Kunden weltweit nutzen ein Smartphone. Sie erwarten, ihre individuelle Lebenswelt mit ihrer individuellen Mobilität koppeln zu können. Und das nahtlos.

Die Welt entdecken:

Dank Audi connect erfährt man vieles über sein Reiseziel noch bevor man gestartet ist. Restaurants, Tankstellen oder Sehenswürdigkeiten werden auf dem Display der MMI Navigation dargestellt. Mit einem Knopfdruck kann man dort auch direkt anrufen oder gleich die Zielführung starten. Warum sollten sie auch auf den gewohnten Komfort im Auto verzichten?“, sagt Sven Schuwirth. Gemeint ist, dass das „Mobile Device“ eine zentrale Rolle im Leben der Kunden einnimmt: Lieblingsmusik, Kontakte, Routenplanung, alles, was einem wichtig ist, ist immer dabei – quasi in der Hosentasche. „Audi connect baut eine Brücke zwischen dem Leben außerhalb und innerhalb des Autos. Immerhin verbringt ein Audi Kunde darin statistisch gesehen neunzig Minuten pro Tag.“

Zeitsparer:

Am Ziel- oder Standort liefert Audi connect Informationen zu freien Parkplätzen und Parkhäusern – unter Angabe von Preis und Anzahl der freien Stellplätze.

erleben

Im Heute ist Audi connect ein Enabler, ein smartes Werkzeug, besser: ein smarter Werkzeugkoffer. Denn Audi connect konzentriert sich auf Lösungen, die das Leben einfacher, komfortabler machen. Beispiel Navigationskarten: „Früher hat man einmal eine DVD gekauft, und alle zwei oder drei Jahre gab es eine Aktualisierung in Form einer neuen DVD. Heute, mit den entsprechenden Audi connect Features, ist man im Auto praktisch immer online, passiert so ein Update regelmäßig, und es genügt ein Knopfdruck, um es in das Auto zu laden“, erklärt Schuwirth. Die Audi connect SIM, fest verbaut im Fahrzeug, macht das möglich. Eine separate SIM-Karte, die man als Kunde ins Fahrzeug einlegt, ist nicht mehr nötig. Audi connect bringt auch gleich das erforderliche Datenvolumen mit, um die Navigations-Updates zu ermöglichen oder online Verkehrsinformationen abzurufen. Eine weitere Dimension: Sicherheit. Der automatische Unfall-Notruf lokalisiert im Falle eines Falles automatisch das Fahrzeug und übermittelt relevante Daten an die Audi Notfallzentrale. Für schnelle und zielgerichtete Hilfe. „Aus meiner Sicht eine Verbesserung des Automobils per se, vergleichbar mit der Erfindung des Dreipunktgurtes oder des Airbags.“

Vieles, was Audi connect ausmacht, nützt auch außerhalb des Autos. Dazu gehören auch zunehmend Möglichkeiten, über die zentrale Online-Plattform „myAudi“ beziehungsweise die Audi MMI connect App für das Smartphone Dienste und Funktionen zu steuern. So kann zum Beispiel via App überprüft werden, ob das Fahrzeug verschlossen ist. „Technisch ist sehr viel machbar. Es geht uns bei Audi aber nicht um Spielereien. Man braucht eine gewisse Fokussierung, damit wir den Fahrer unterstützen, nicht überfrachten.“

Die aktuellen Modelle der Audi A3, Audi A4 und Audi Q7 Baureihe bieten dank der Optionen wie Audi connect mit fest verbauter SIM-Karte, WLAN-Hotspot und LTE-Unterstützung oder dem Audi smartphone interface für Apple Car- Play oder Android Auto die Basis für das digitale Ökosystem, das durch die zunehmende Vernetzung des Automobils entsteht. Sie holen schon heute das Büro, die persönliche Mediathek oder die Lieblingsziele ins Auto. Und morgen? „Unser Denken und Handeln muss sich noch stärker in Richtung Netzwerk entwickeln. Wir brauchen die Kompetenzen, die überall auf der Welt verfügbar sind. Aus den verschiedensten Disziplinen. Letztlich muss alles mit allem kommunizieren. Auch unsere Audi Welt muss zugänglich sein für Services und Ideen Dritter. Wir müssen bei den entscheidenden Dinge aber auch nicht alle selber machen.“ Dann bekommt auch eine Plattform wie myAudi eine noch größere Bedeutung, wird noch viel mehr Möglichkeiten bieten, mit der Marke in Verbindung zu treten. Vergleichbar mit einem der heutigen App Stores, in dem dann Dienste und Services rund um die individuelle Mobilität angeboten werden. Völlig unabhängig davon, ob man einen Audi besitzt oder nicht.

eintauchen

„Ich glaube, das Auto hat, auch dank Audi connect, eine viel größere Zukunft vor sich, als viele denken. Es wird immer den Wunsch nach individueller Mobilität geben. Und wir werden bald schon den Wunsch nach maximal unterstützter Mobilität in Form des pilotierten Fahrens anbieten. Auch dafür brauchen wir die zunehmende Vernetzung, das digitale Ökosystem. Ich gehe aber davon aus, dass schon bald jedes Auto ganz selbstverständlich vernetzt sein wird, so wie heute schon jedes Smartphone, Fernseher und vieles mehr in unserem Alltag ganz selbstverständlich vernetzt ist. Und ich wünsche mir, dass eines Tages die myAudi App auf dem Homescreen eines jeden Smartphones oder mobilen Devices unserer Kunden verankert ist. Als Zugang zu einer Welt von Audi, die in allen Facetten Vorsprung durch Technik zum Ausdruck bringt.“

Noch auf ein Wort, Herr Schuwirth, Leiter Marken- und Vertriebsentwicklung, AUDI AG

Mobilität gestern?

Analog.

 

Mobilität morgen?

Lebensfreude pur.

 

Das Internet?

Grenzenlos.

 

Fahrspaß 2.0?

Freiheit.

 

Audi connect?

Wegbereiter.

*Hier finden Sie alle rechtlichen Hinweise sowie Informationen zu Verfügbarkeiten und technischen Voraussetzungen