Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Audi  |  Der Audi A4 allroad quattro


Großstadtdschungel

Extrovertiert-individuelles Design, Komfort und Funktionalität kombiniert mit Allradantrieb und Offroad-Anlagen: Der Audi A4 allroad quattro ist ein echtes Multitalent.


„Details sind nicht einfach nur Details. Sie machen das Design.“

Das sagte der legendäre amerikanische Designer Charles Eames, der vor allem mit seinen visionären Möbelkreationen als einer der wichtigsten Formgestalter des 20. Jahrhunderts gilt. Dass seine Erkenntnis nicht nur auf Möbel anwendbar ist, offenbarte sich schon am ersten Audi A4 allroad quattro, der 2009 debütierte und ein völlig neues Marktsegment begründete. Seitdem steht die Kombination aus hohem Fahrkomfort mit Offroad-Qualitäten, alltagstauglicher Funktionalität und extrovertiertem Design für eine Qualität, die der neue Audi A4 allroad quattro jetzt noch prägnanter verkörpert.

Schönheit und Funktionalität im Design müssen 
sich nicht ausschließen.

Erkennbar wird das schon auf den ersten Blick an den Details, die einen ohnehin schon schönen Avant zum allroad quattro adeln. Hier trifft Funktionalität auf Design. Das beginnt bei der Frontpartie mit den gezackten Scheinwerfern, dem Unterfahrschutz in Selenitsilber und dem ebenso elegant wie robust anmutenden Stoßfänger. Es setzt sich fort in den markant ausgestellten Radläufen und der, im Vergleich zum Audi A4 Avant, dank erhöhter Trimmlage und größeren Rädern um 34 Millimeter vergrößerten Bodenfreiheit. Und endet in der Heckansicht, die sich durch den ebenfalls spezifisch gestalteten Stoßfänger und einen farblich abgesetzten Diffusor definiert. Abgerundet wird das Erscheinungsbild von der Dachreling im speziellen allroad Look, dem in die Gepäckraumklappe integrierten Heckspoiler und den allroad Schriftzügen auf den Kotflügeln. Denn auch das hat Eames gesagt: Schönheit und Funktionalität im Design müssen sich nicht ausschließen.

Die Antriebsalternativen für den Audi A4 allroad quattro entsprechen mit gesteigerten Fahrleistungen bei gleichzeitig verbesserter Effizienz ebenfalls höchsten Anforderungen: Ein TFSI- Benziner und fünf TDI-Motoren decken ein Leistungsspektrum von 110 kW (150 PS) bis 200 kW (272 PS) ab und sind bis zu 20 kW (27 PS) stärker als beim Vorgängermodell, während die CO2- Emissionen um bis zu 21 Gramm pro Kilometer reduziert wurden. Die Kraftübertragung zum serienmäßigen quattro Allradantrieb erfolgt über ein manuelles Sechsganggetriebe, die neue Siebengang S tronic, oder die weiterentwickelte Achtstufen tiptronic.

Die ausgestellten Radläufe und der hintere Stoßfänger sind in Strukturgrau matt oder auf Wunsch in fünf wählbaren Farben gehalten und betonen die Offroad-Fähigkeiten. Die Außenspiegel sitzen auf den Türbrüstungen, die Dachlinie senkt sich früh in eine flache D-Säule. Serienmäßig kommt der neue Audi A4 allroad quattro mit 17-Zoll-Leichtbaurädern, optional stehen Räder bis 19 Zoll zur Verfügung.

Den höheren Ansprüchen der Kunden, die auch jenseits befestigter Straßen auf hohem Niveau mobil sein wollen, wurde auch das Fahrwerk angepasst: Die Fünf-Lenker-Vorderachse wurde weiterentwickelt, die Trapezlenker-Hinterachse durch eine Fünf-Lenker- Konstruktion ersetzt, das Gewicht der Achsbauteile konnte mittels intelligentem Materialmix um insgesamt zwölf Kilogramm reduziert werden. Alternativ zum Serienfahrwerk ist eine elektronische Dämpferregelung im Angebot, wobei der Fahrer über das Fahrdynamiksystem Audi drive select seine individuell bevorzugte Grundeinstellung wählen kann. Für den neuen Audi A4 allroad quattro wurde hier der Funktionsumfang erweitert: Neben den bereits bekannten Modi comfort, auto, dynamic, efficiency und individual gibt es künftig zusätzlich den Modus offroad.

Der Gepäckraum des neuen Audi A4 allroad quattro bietet 505 Liter Stauraum, bei umgeklappter Rücksitzlehne steht ein Volumen von bis zu 1.510 Litern zur Verfügung. Am aerodynamisch optimierten Heck trägt er einen tiefgezogenen Dachkantenspoiler mit seitlichen Aeroblenden. Seine Abgasanlage verläuft je nach Motorisierung ein- oder zweiflutig und endet in einem Doppelendrohr (TDI) oder zwei separaten Endrohren (TFSI).

Auf Wunsch sind sämtliche Fahrerassistenz- und Sicherheitssysteme, die man bereits aus dem Audi A4 und Audi A4 Avant kennt, erhältlich. Zu den Highlights zählt die adaptive cruise control Stop&Go inklusive Stauassistent, die innerhalb der Systemgrenzen bei Geschwindigkeiten bis 250 km/h das Beschleunigen und Bremsen übernimmt und bis 65 km/h die Lenkarbeit unterstützt. Zu den weiteren Neuerungen zählen der Prädiktive Effizienzassistent, der Parkassistent, der Querverkehrassistent hinten, die Ausstiegswarnung, der Ausweichassistent, der Abbiegeassistent sowie die Audi pre sense Systeme. Erstmals verfügbar: der Anhängerassistent, der das Rangieren eines Gespanns erleichtert.

Ein Höchstmaß an Funktionalität, Komfort und Qualität bietet auch der Innenraum: Die neue horizontal orientierte Interieurarchitektur vermittelt ein sehr großzügiges Raumgefühl. Mit der Vielzahl an Dekoreinlagen, Sitzvarianten, Farben und Infotainment-Optionen wie zum Beispiel dem Audi virtual cockpit setzt der Innenraum bei Verarbeitungsqualität und Funktionalität ganz neue Maßstäbe. Optionen wie die Audi connect Dienste, das Audi smartphone interface und die Audi phone box mit induktiver Lademöglichkeit garantieren Online- und Smartphone-Anbindung der neuesten Generation. Das optionale Sound System von Bang & Olufsen mit 3D-Klang und insgesamt 19 Lautsprechern mit insgesamt 755 Watt findet sich bei keinem anderen Hersteller in der Mittelklasse. Selbst im Heck geht es noch luxuriös zu: Das Gepäckabteil bietet 505 Liter Stauraum, bei umgeklappter Rücksitzlehne und dachhoher Beladung lässt sich das Volumen auf 1.510 Liter erweitern, eine elektrische Laderaumabdeckung sowie ein elektrischer Antrieb für die Gepäckraumklappe zählen zum serienmäßigen Ausstattungsumfang.

All das sind Details, mit denen sich der Audi A4 allroad quattro als Individualist aus der Masse heraushebt.

Kraftstoffverbrauch Audi A4 allroad quattro in l/100 km:
innerorts: 7,9–5,5
außerorts: 5,6–4,6
kombiniert: 6,4–4,9;
CO2-Emission kombiniert in g/km: 147–128

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen
sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom
verwendeten Reifen-/Rädersatz.