Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Volkswagen  |  Fahrerassistenzsysteme


Lückenlotsen

Die alltägliche Parkplatzsuche kostet Zeit und Nerven. Volkswagen unterstützt seit rund 20 Jahren mit einem möglichst stressfreien Parkvorgang. Vor zwölf Jahren bot Volkswagen als erster Automobilhersteller der Welt einen Parkassistenten mit automatischer Lenkung an. In der neuesten Generation lenkt ein Volkswagen auf Wunsch längs oder quer in kleinste Parklücken und bremst im Notfall auch automatisch ab. Der heutige Park Assist ist aber nur eines von vielen verschiedenen Systemen, die sich in den Volkswagen Modellen finden, um den Fahrer beim Parken zu unterstützen.

Park Assist und Einparkhilfe

Schön, wenn man gut einparken kann. Noch schöner ist nur, wenn man es nicht selbst tun muss. Der Parklenkassistent „Park Assist“ manövriert beim Einparken das Fahrzeug selbstständig in Quer- und Längsparklücken. Der Fahrer betätigt lediglich Gaspedal, Bremse und Schaltung.

 

Ist „Park Assist“ aktiviert, erkennt das System mittels Ultraschallsensoren beim Vorbeifahren bei einer maximalen Geschwindigkeit von 40 km/h eine geeignete Parklücke. Die Größe einer Längsparklücke muss mindestens die Länge des Fahrzeugs mit einem zusätzlichen Manövrierabstand von 0,8 m betragen. Bei einer Querparklücke beträgt der seitliche Mindestabstand lediglich 0,35 m. Auch das Ausparken aus sehr engen Längsparklücken mit 25 cm Abstand vor und hinter dem Fahrzeug kann das System bewältigen. Dabei lenkt der „Park Assist“ das Fahrzeug ein- oder mehrzügig entlang der Ideallinie in die Parklücke, während der Fahrer Schaltung, Gas und Bremse bedient.

 

Der Fahrer behält jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug und kann den Assistenten mit einem Eingriff ins Lenkverhalten oder mit dem Abbremsen in den Stillstand überstimmen.*

 

*Hinsichtlich der Funktionsweise können modellabhängige Abweichungen bestehen. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie dem Bordbuch des gewünschten Modells.

Area View

Die Rundumsicht der Fahrzeugumgebung wird durch vier Kameras realisiert, die unauffällig in das Fahrzeug integriert sind. Die Frontkamera befindet sich im Kühlergrill, die Heckkamera im Grifftaster der Heckklappe und die Seitenkameras in den Seitenspiegeln. Die weitwinkligen Kameras erfassen innerhalb der Systemgrenzen den Bereich rund um das Fahrzeug, so dass auch „tote Winkel“ einsehbar werden.

Area View bietet dem Fahrer eine Vielzahl von Ansichten, die er gezielt in Abhängigkeit von der Verkehrssituation und seinem Vorhaben auswählen kann. So zeigt zum Beispiel die Anhängeransicht eine Führungslinie auf dem Kamerabild an, die den Fahrer präzise zur Anhängerdeichsel führt.

 

Die nächste Generation des „Area View“ zeichnet sich durch einen erweiterten Funktionsumfang aus. Eine höhere Kameraauflösung ermöglicht eine detailreichere Darstellung der Fahrzeugumgebung. Der ebenfalls neue 3D-Birdview erlaubt die Projektion der vier Kameraperspektiven auf eine Halbkugel. So entsteht eine 360°-Rundumsicht um das Fahrzeug, von der zahlreiche Detailansichten abgeleitet werden können.1

 

1. Hinsichtlich der Funktionsweise können modellabhängige Abweichungen bestehen. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie dem Bordbuch des gewünschten Modells.

Der Ausparkassistent

Der Ausparkassistent unterstützt im Rahmen der Systemgrenzen beim rückwärtigen Ausparken. Durch die optimale Sensorpositionierung hinter dem Heckstoßfänger kann das System sehr viel früher als der Fahrer den seitlichen Bereich hinter dem Fahrzeug überwachen. Bei einer kritischen Annäherung eines anderen Fahrzeuges wird der Fahrer über eine Tonausgabe informiert. Sollte der Fahrer nicht reagieren, kann das System bei einer bevorstehenden Kollision durch einen Bremseingriff mögliche Unfallfolgen mindern oder im optimalen Fall verhindern.

 

Der Ausparkassistent wird in Kombination mit „Blind Spot“-Sensor oder Spurwechselassistent „Side Assist“ angeboten.

Trailer Assist

 

Der „Trailer Assist“ unterstützt den Fahrer beim Rückwärtsrangieren mit dem Anhänger. Dazu muss dieser lediglich sein Fahrzeug in einer geeigneten Lage anhalten, den Rückwärtsgang einlegen und das System über den Parktaster aktivieren. Eine Kamera erkennt die Umgebungssituation und gibt sie auf einer Anzeige im Cockpit wieder.

 

Mit Hilfe des Spiegelverstellschalters kann der Fahrer die angestrebte Fahrtrichtung des Anhängers einstellen. Anschließend übernimmt das System die Lenkung und rangiert selbstständig. Der Fahrer muss nur noch Gas geben und bremsen. Die Richtung des Anhängers kann während des gesamten Fahrvorgangs korrigiert/nachjustiert werden.

 

Während des gesamten Vorgangs liegen die Verantwortung für Gas und Bremse beim Fahrer, über einen Lenkeingriff kann der Prozess jederzeit abgebrochen werden. Zum Deaktivieren genügt ein erneutes Drücken des Parktasters oder die Berührung des Lenkrads.

Bargeldlos Parken mit „We Park“

Nach langer Suche endlich einen Parkplatz gefunden – und dann fehlt das Kleingeld für den Parkautomaten. Wahrscheinlich jeder kennt diese Situation. Volkswagen hat sich dieses Problems angenommen und die App „We Park“ auf den Markt gebracht. Mit der Park-App kann einfach, schnell und bargeldlos abgerechnet werden. Überbezahlungen, Automaten suchen oder auch zu spät zurück am Fahrzeug sein gehören damit der Vergangenheit an. „We Park“ erkennt per GPS den Standort und zeigt automatisch den passenden Parkpreis für die betreffende Zone an. Gestartet und beendet wird die Parkzeit einfach in der App. Die Abrechnung erfolgt im Anschluss bequem und automatisch über das in der App hinterlegte Zahlungsmittel.

 

„We Park“ kann im Apple App Store oder Google Play Store kostenlos heruntergeladen werden. Nach dem Download werden in der App das Kennzeichen und die nötigen Daten für das bargeldlose Bezahlen hinterlegt. Um den Ordnungsbehörden anzuzeigen, dass man am praktischen Handyparken teilnimmt, klebt man einen kleinen „We Park“ Sticker in die Windschutzscheibe. Dieser kommt kostenlos per Post oder kann online heruntergeladen werden (https://park.we-vw.com/).

Einfach verständlich

 

 Es gibt Produktfeatures, deren Bedienungsspektrum für den kurzen Blick einfach zu komplex sind. Unter dem Motto „Einfach &verständlich“ gibt es zahlreiche Erklärvideos: Wie funktioniert die automatische Distanzregelung ACC? Wie stelle ich die Klimaanlage optimal ein? Oder: Wie fülle ich bei meinem Diesel AdBlue® nach?

Weltklasse im Sattel

 

Janne Friederike Meyer ist eine der erfolgreichsten deutschen Springreiterinnen, viel mit dem Pferdeanhänger unterwegs und begeistert vom Trailer Assist. Fleet Driver traf sie beim Trailer-Workshop auf dem Niedersächsischen Landesgestüt Celle zum Interview.