Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Lifestyle  |  Audi Driving Experience


Ent_Be_schleunigung

Wunderschöne Landschaften, kurvige Landstraßen, geschmackvoll eingerichtete Hotels und das perfekte Auto – mit dem Audi R8 Spyder in die Berge – ein Fahrerlebnis der anderen Art.

Mein Mantra auf dieser Fahrt mit dem neuen Audi R8 Spyder müsste eigentlich „Ich könnte, wenn ich wollte“ lauten. Allerdings zuckt schon auf den ersten Kilometern mein rechter Fuß immer wieder in Richtung Gaspedal und will einfach nicht aufhören. Erst recht, als der Weg über die Autobahn in Richtung  Alpen durch einen langen Tunnel führt. Es ist einfach zu schön, wenn 610 PS anfangen zu singen und sich die Melodie der vierstrahligen Schalldämpferanlage an den Wänden bricht. Adrenalin gepaart mit Glückshormonen zieht ein breites Grinsen in mein Gesicht.

Dagegen steht der leicht pikierte Gesichtsausdruck meiner Co-Pilotin diametral zu meinen Sinnen. Mit dieser Ambivalenz macht das Fahren natürlich weniger Spaß und ich will den ultimativen Test wagen. Ich überlasse meiner Co-Pilotin das Steuer. Und siehe da, das Gefühl „ich kann und will“ stellt sich auch bei ihr sofort ein. Allerdings reagiert sie auf die Frage des Rücktauschs nur mit einem Achselzucken. Nun habe ich zwar Recht, aber für die nächsten Kilometer kein Steuer mehr. Und so bin ich dann doch froh, dass wir bald unser erstes Ziel, das Hotel „Allgäu Sonne“, in Oberstaufen erreichen. Es ist eines von rund 30 Partnerhotels und -orten der Alpenwellness Allgäu, die durch ihre traumhafte Lage und das allgäu-typische Ambiente zum Verweilen und Erholen einladen.

Performance am G(l)as

An einem sonnigen Südhang inmitten der alpinen Landschaftsidylle gelegen, überzeugt das Haus vor allem mit einem traumhaften Blick auf die Allgäuer Bergwelt, wie den über 1300 Meter hohen Imberg, oder sogar den über 1800 Meter hohen Hochgrat. Das allerdings war nicht der Hauptgrund für diesen ersten Stopp auf der Reise. Vielmehr hatte ich gelesen, dass hier mit Odin Karas ein ausgezeichneter Bartender am Werk ist, der sein Können auch in Form von Seminaren weitergibt. Meine Aufgabe an ihn: Kreiere den passenden anti-alkoholischen Cocktail zum R8 Spyder.

Folgende Zutaten sind zu berücksichtigen:

Von 0 auf 100 in 3,2 Sekunden; 610 PS; Endgeschwindigkeit 330 km/h!

Ein kurzes Nicken und es geht los. Geschmeidig bewegt er sich zwischen den Flaschen seines Arbeitsplatzes mit Namen „Stießbergstüble“ hin und her. Kurze Unterbrechungen begleitet mit einem wissenden Lächeln. Zwischendurch unterhält er mich mit passendem Bar-Latein. Jeder Drink besitzt hier seine eigene Geschichte – und er scheint sie alle zu kennen. Der Charme des Hauses definiert sich definitiv auch über das Team. Und dann steht er vor mir: Der Cup zum Fahrzeug. Der erste Eindruck – ein perfekt abgestimmtes Getriebe!

 

Da jedes Kind, oder wie in diesem Fall auch jeder Drink, einen Namen braucht, fragen Sie bei Ihrem Aufenthalt nach dem Ent_Be_schleuniger.“

„Ent_Be_schleuniger“

6cl Lime Juice
2cl Zitronensaft (frisch)
2cl Monin Bitter Sirup
15cl Bitter Lemon

Ideales Terrain für den R8 Spyder

Am nächsten Morgen verlasse ich rechtzeitig das reichhaltige Frühstücksbuffet. Auch wenn es schwer fällt die regionalen Spezialitäten nicht ausgiebiger zu kosten, möchte ich, taktisch klug, als erster in Reichweite des Autoschlüssels sein.

Die heutige Strecke führt Richtung Tirol ins Tannheimer Tal. Durch diesen Alpenabschnitt ziehen sich viele lange kurvige Streckenabschnitte. Ideale Voraussetzungen die unmittelbare Performance zu testen. Bei der schnellen und abgestimmten Übersetzung der Gänge verliert der Wagen nicht an Agilität und ein Überholen am Berg ist ein Kinderspiel. Alle 610 „Pferde“ ziehen mühelos. Das Wetter spielt mit und das Dach lässt sich auch während der Fahrt bis 50 km/h öffnen. Bloß nicht anhalten, um dann womöglich in eine Diskussion über einen erneuten Fahrertausch zu geraten.

Entdeckung der Langsamkeit

Ankunft am Ziel: dem Chaletdorf LA SOA inmitten unberührter Bergnatur. Gepaart mit zeitgemäßer Architektur sind die neuen und modernen Lodges genau der richtige Parkplatz für den R8 Spyder.

Auch wenn der Haus-Lift direkt vor der Tür in das Ski- und Wandergebiet Schattwald-Zöblen einlädt, fällt die Entscheidung zur ersten Aktivität nach der anspruchsvollen Autofahrt auf eine Stunde Yoga im hauseigenen Gym. Entspannung pur – die sich auch in der behaglichen Atmosphäre in den Chalets fortsetzt und die Frage wo wir das Abendessen zu uns nehmen wollen von alleine beantwortet.

Nachhaltiger Genuss

Das Haus bietet ein kleines, feines Sortiment ausgewählter Köstlichkeiten und Gerichten aus der Region. Wir entscheiden uns für ein entschleunigendes Fondue und bereuen es nicht. Die Zutaten dafür werden frisch ins Chalet geliefert. Besonders gefällt dabei, dass Nachhaltigkeit hier ein großes Anliegen ist. Alle Lebensmittel werden in wiederverwendbaren Glasverpackungen bereitgestellt. Nachhaltiger Genuss pur!

Auch wenn die Umgebung mit seinen Bergseen und den vielen urigen Almen, die mehrfach als beliebteste Wanderdestination Österreichs ausgezeichnet worden ist, am nächsten Morgen einladen, möchte natürlich auch der R8 bewegt werden. Abseits der Hauptstraßen laden hierzu sehr schöne Wege hoch zu den Berghütten ein. Hier nun endlich, mit der Entschleunigung der unberührten Natur um mich herum, kann ich jetzt tatsächlich mein Auto-Mantra „Ich könnte, wenn ich wollte“ ganz entspannt rollend umsetzen.

Mit dem Audi R8 Spyder V10 die Alpen entdecken

Wenn auch Sie jetzt daran denken die Fahrdynamik des neuen Audi R8 Spyder V10 auf atemberaubenden Alpenpässen erleben zu wollen und sich in den besten Hotels verwöhnen zu lassen, dann bietet Ihnen die Audi driving experience das richtige Erlebnis für alle Sinne.

 

Unter www.audi.de/driving finden Sie die weitere Informationen zu Touren und allen Events der Audi driving experience.

Kraftstoffverbrauch Audi R8 Spyder (540 PS) 5.2 FSI quatro S tronic:

Kraftstoffverbrauch in l/100 km:
kombiniert 12,8 l
CO2-Emission kombiniert: 290 g/km
Effizienzklasse G


Kraftstoffverbrauch Audi R8 Spyder (610 PS) 5.2 FSI quatro S tronic:

Kraftstoffverbrauch in l/100 km:
kombiniert 13,6 l
CO2-Emission kombiniert: 309 g/km
Effizienzklasse G

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.