Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Volkswagen  |  Smart Home Steuerung


Car at home

Über die „Volkswagen Car-Net App-Connect“ ist nun die komfortable Steuerung von Magenta SmartHome auch während der Fahrt möglich. Heizung an, Rolläden hoch und Alarmanlage deaktivieren – künftig einfach vom Auto aus steuern.

Der Winter ist da – und mit ihm ein altbekanntes Problem: ein dunkles und kaltes Zuhause mit geschlossenen Rollläden. Wenig einladend, wenn man nach der Arbeit nach Hause kommt. Dabei ist nur eine kleine Verknüpfung notwendig, um aus dem eigenen Heim auch ein einladendes Zuhause zu machen:  Mit der Volkswagen Car-Net App-Connect und der Magenta SmartHome App des Partners Telekom. Schon vor der Ankunft die Heizung anmachen? Kein Problem. Das Licht vor der Garage aktivieren und die Rollläden am Haus hochfahren? Bitte sehr.

So fern und doch so nah

Das alles und noch viel mehr funktioniert ab jetzt problemlos während der Fahrt, ohne dabei das Smartphone aus der Tasche zu ziehen und sich oder den Fahrer abzulenken. Denn Auto und Zuhause fügen sich zu einer Einheit.

„Die Verbindung von Auto und Zuhause wird zu einem echten Erlebnis“, erklärt Jens Klärner, Produktmanager für App-Produkte im Car-Net Team. „Auf dem Infotainment-Screen seines Volkswagens kann der Kunde wirklich einfach sein SmartHome fernsteuern. Er braucht dafür nur Car-Net App-Connect, ein Android Handy mit MirrorLink und das Magenta SmartHome System der Telekom. Und das Handy bleibt liegen.“

Kinderleichte Bedienung

Live konnten sich die Besucher der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin von der Handhabung überzeugen. In einem ausgestellten e-Golf erfuhren sie real, wie über das Fahrzeug Alarmanlage und Rolläden ansteuerbar sind. Die Bedienung ist kinderleicht und intuitiv über das Infotainmentsystem des Fahrzeugs umsetzbar. Gegenüber dem auf der CeBit Anfang des Jahres vorgestellten Demofahrzeugs, vergrößerten die Entwickler die Schrift und komprimierten die Informationen auf dem Display. Alles um zu verhindern, dass der Fahrer unterwegs abgelenkt wird.

Und so geht’s: Beim Einstieg in das Fahrzeug einfach das Smartphone per Kabel verbinden, wieder ablegen – und sich schon jetzt auf den späteren Nachhauseweg freuen. Soll die Heizung auf dem Weg in den Feierabend angeschaltet werden, einfach auf das Heizungs-Symbol im Display tippen und Zuhause die einladende Wärme genießen. Ganz easy.

Aktivierung funktioniert auch automatisch

In Gedanken und den Fingertipp vergessen? Macht nichts. Mit dem „Zuhause-Profil“ wird nicht nur automatisch die Heizung angestellt, wenn sich das Fahrzeug dem eigenen Zuhause nähert, sondern auch die Rolläden hochgefahren und die Alarmanlage deaktiviert. Alles genau so, wie man es individuell für sich und sein Zuhause eingerichtet hat.

Die vielen Bedienfunktionen im Fahrzeug lassen böse Überraschungen oder kalte Füße künftig außen vor. Und es geht noch besser: Ein hinterlegter Sensor im Heizungskeller erkennt austretendes Wasser und informiert den Fahrer, sodass der blitzschnell reagieren kann. Das gleiche gilt auch für die Rauchmelder im Haus. Und was ist im Fall des Falles wenn der Bewegungsmelder Aktivitäten meldet? Im besten Fall war es nur die Katze. Auf jeden Fall aber lässt es sich mit dem Fernzugriff auf die Kameras die Lage schnell selbst überprüfen.