Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

SEAT  |  Cupra


Brand NEU

READY, SET, GO. DIE SPORTWAGENABTEILUNG CUPRA VON SEAT GEHT AB SOFORT ALS EIGENE MARKE AN DEN START. IHR ERSTER CLOU: DER CUPRA ATECA.  

Man kann es eigentlich nicht anders sagen: Bei der DNA der CUPRA Modelle hat SEAT einfach alles richtig gemacht. Herausragende Sportlichkeit, ultimativer Fahrspaß, feuriges Temperament und einzigartige Eleganz. Fahrzeuge mit einem großartigen Charakter eben – und das ohne jegliche Kompromisse einzugehen. Jetzt hievt SEAT seine CUPRA Modelle in neue Sphären. Die Spanier lassen ihre leistungsstarken Löwen nämlich endgültig von der Leine. Sprich, was sich bisher als Namenszusatz an die PS-starken SEAT Modelle fügte, läuft künftig als eigenständige, unabhängige Brand.

Lebewohl SEAT CUPRA, Willkommen CUPRA!

Die sportliche DNA der SEAT CUPRA Modelle ist die Basis für eine eigenständige, unabhängige Brand: CUPRA.

Ende Februar fiel bei einer exklusiven Veranstaltung in Barcelona der offizielle Startschuss für die Marke. Fortan fungiert CUPRA – das im Übrigen für „Cup Racing“ steht – als 100-prozentige Tochtergesellschaft von SEAT und verantwortet dabei sowohl eigene Modelle als auch die Motorsportaktivitäten des Mutterunternehmens.


CUPRA ist eine große Chance für SEAT, für unsere Kunden und für das Geschäft.“ 

Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A.

„Das gesamte Projekt ist dem innigen Wunsch verschiedener Menschen zu verdanken, die nach einer Möglichkeit suchten, auch für andere Automobilfans interessant zu werden“, verdeutlicht Luca de Meo, Vorstandsvorsitzender der SEAT S.A. Schon vor dem Event in Barcelona gab es einen Einblick in das Corporate Design von CUPRA – denn kein Markenlaunch ohne neuen Look.

 

Und so fahren die CUPRA Modelle künftig mit einem eigenen Logo vor: Kupferfarben mit zwei stilisierten „C“, die an indianische Stammeszeichen erinnern und die Markenwerte der Brand gekonnt auf den Punkt bringen.

Modellstart: CUPRA goes Ateca 

Der erste SEAT, dem die Ehre zuteilwird, dieses Logo aufzutragen, ist der Ateca. Kein Wunder aber auch, unter seinem Blech weilt schließlich ein 2-Liter-Turbobenziner (Kraftstoffverbrauch: bitte den Button mit dem Tropfen anklicken!) mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, der 300 PS liefert. Damit katapultiert sich der CUPRA Ateca aus dem Stand in nur 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und – für alle, die noch mehr wollen – weiter auf eine Höchstgeschwindigkeit von 245 km/h.

Der Antrieb des sportlichen SUV erfolgt über den Allradantrieb 4Drive. Dieser analysiert in Echtzeit Straßenbedingungen, Geschwindigkeit, Fahrstil sowie -modus und sorgt so dafür, stets die optimale Antriebskraft auf die einzelnen Räder zu übertragen. Dazu stehen sechs Fahrmodi zur Wahl: Normal, Sport, Individual, Snow, Off-Road und natürlich der CUPRA Modus. Dank Letzterem legt das Ansprechverhalten des Motors eine Schippe drauf und die adaptive Fahrwerksregelung (DCC) zeigt, welche sportlichen Ambitionen in ihr stecken.

Perfekte Balance aus leidenschaftlichem Design, sportlichem Fahrvergnügen und urbaner Alltagstauglichkeit: CUPRA Ateca.

 

Von außen betrachtet

Hier präsentiert sich der CUPRA Ateca – neben dem neuen Logo am oberen Kühlergrill in der Mitte des Wabengitters – mit diversen schwarzglänzenden Details, die seinen besonderen Status nachhaltig betonen: Dachreling, Außenspiegel, Scheibenrahmen, Zierleisten, Räder, Frontkühlergrill, Front- und Heckdiffusoren sowie die um die Heckscheibe verlaufenden Spoiler. Hinzu gesellen sich die leistungsstarke Bremsanlage mit schwarzen Bremssätteln, die sportliche Heckstoßstange, die vier Auspuffrohre am Heckdiffusor und die exklusiven 19-Zoll-Alufelgen in Rautenform. Als echter Hingucker erweist sich on top das Begrüßungslicht, das den Namen und das Logo von CUPRA in Leuchtschrift auf den Boden wirft.

Die Marke CUPRA steht für: Leidenschaft, Präzision, Entschlossenheit, Individualität und Mut. 

Blick in den Innenraum

Eines wird dabei sofort klar: es geht opulent zu. Die Türverkleidungen und Sitze sind mit Alcantara gepolstert, die Pedale bestehen aus Aluminium und die Bedienelemente für Klimaautomatik sowie Mittelkonsole glänzen in sattem Schwarz. Zudem ist das CUPRA Logo allgegenwärtig: Es prangt auf Lenkrad, Fußmatten, Schlüssel und Touchscreen des Multimedia- Systems, welches den Fahrer beim Anlassen des Motors willkommen heißt.  Weil bei einem CUPRA ebenso die Themen Fahrsicherheit und Komfort nicht zu kurz kommen dürfen, liefert die neue Marke diverse Ausstattungen in Serie. An Bord finden sich deshalb das schlüssellose Zugangs- und Startsystem, eine praktische Induktionsladeschale, die Top-View-Kamera mit 360-Grad-Rundumsicht, ein Navigationssystem mit 8-Zoll-Touchscreen sowie das digitale Cockpit und eine Einparkhilfe.

Das Modellportfolio der neuen sportlichen Brand CUPRA hat künftig noch mehr zu bieten

In Barcelona wurden nämlich gleich zwei Designstudien zu CUPRA Ibiza und CUPRA Arona vorgestellt – jedoch noch nicht als Teil der CUPRA Familie bestätigt. Offiziell ist jedoch der CUPRA TCR. Er wird der erste Rennwagen der Marke und könnte an der TCR-Serie teilnehmen. Fortsetzung folgt …

Die Designstudie des CUPRA Ibiza verspricht Dynamik, Temperament und Fahrspaß in der Kompaktklasse.

Startklar: Der CUPRA TCR ist offiziell der erste Rennwagen der Marke – und könnte künftig in der internationalen Tourenwagenserie TCR für Furore sorgen.

CUPRA Ateca 2.0 TSI 300 CV (221 kW/300 PS)
Kraftstoffverbrauch in Liter pro 100 Kilometer: kombiniert 7,3 l;
CO₂-Emission in Gramm pro Kilometer: kombiniert;
Effizienzklasse: D.

CUPRA Ibiza
CUPRA Arona
CUPRA TCR
Die Verbrauchsangaben zum offiziellen Kraftstoffverbrauch sowie zu den CO₂-Emissionen liegen derzeit noch nicht vor, da die Fahrzeuge noch nicht zum Verkauf angeboten werden und daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG unterliegen.