Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Volkswagen  |  Der neue Tiguan Allspace


Allspace-Shuttle

Raumgefühl wie im Van, Fahrspaß wie im SUV: Dieses Kunststück gelingt Volkswagen mit dem neuen Tiguan Allspace. Er bietet unter anderem mehr Kofferraumvolumen, eine optionale dritte Sitzreihe sowie bereits ab der Ausstattungslinie Trendline viele zusätzliche Features.

Es gibt Zeiten im Leben eines Dienstwagennutzers da braucht man einfach Platz. Zum Beispiel, wenn ein Geschäftspartner, der vom Bahnhof abgeholt werden möchte, spontan mit einer Person mehr anreist; oder am Wochenende eine halbe Fußballmannschaft aufgedrehter Racker zur nächsten Auswärtspartie chauffiert werden soll. Und es gibt Zeiten im Leben eines Dienstwagenfahrers, da will man einfach souverän von A nach B kommen – selbst für den Fall, dass B 400 Autobahnkilometer und drei verschneite Alpenpässe entfernt liegt. Klingt verdächtig nach „Entweder oder?“ Dem setzt der neue Tiguan Allspace ein deutliches „Sowohl als auch!“ entgegen. Denn die neueste Variante des Bestsellers bringt das Platzangebot und die Flexibilität eines Vans mit den Fahrqualitäten eines SUVs zusammen.

Räume schaffen

Ganze 215 Millimeter mehr Außenlänge, 109 Millimeter mehr Radstand und ein um 106 Millimeter vergrößerter hinterer Überhang – machen unterm Strich: deutlich mehr Platz für Mitreisende und Gepäck. Im Fall des fünfsitzigen Tiguan Allspace ergibt sich ein Plus von 145 Litern. Ist die längsverschiebbare Rücksitzbank in der vordersten Position, nimmt das neue SUV beachtliche 760 Liter auf. Wer die Lehnen der zweiten Sitzreihe via serienmäßiger Fernentriegelung vom Kofferraum aus umklappt, dem erschließen sich sogar 1.920 Liter Stauvolumen (plus 265 Liter) – der zweiten Sitzreihe werden außerdem 60 Millimeter zusätzliche Kniefreiheit geschenkt.

Sieben auf einen Streich

Stichwort Freiheit: Für all jene, bei denen neben dem Transport von Equipment auch mal die Beförderung größerer Personengruppen auf der Agenda steht, stellt Volkswagen den Allspace optional als 5+2-Version mit einer dritten Sitzreihe zur Verfügung. Selbst beim Siebensitzer bleiben dann noch 230 Liter Stauraum nutzbar. Wird die dritte Sitzreihe nicht benötigt, kann man sie mit wenigen Handgriffen umklappen, was das Gepäckraumvolumen wieder auf 700 Liter ansteigen lässt.

Nicht nur Eltern, die häufiger mal Junioren in der Stärke einer halben Fußballmannschaft transportieren, werden sich über die optional erhältliche dritte Sitzreihe freuen. Selbst mit sieben Sitzplätzen stehen dann noch 230 Liter Gepäckraum zur Verfügung.

Analog zum klassischen Tiguan startet auch der Tiguan Allspace mit Front- und Allradantrieb. Die frontgetriebenen Versionen des SUVs bewältigen je nach Motor große Anhängelasten von bis zu 2.200 Kilogramm (gebremst bei acht Prozent Steigung); im Fall der allradgetriebenen Versionen steigt dieser Wert auf bis zu 2.500 Kilogramm. Wahlweise bietet Volkswagen dazu eine schwenkbare Anhängevorrichtung an, die elektrisch entriegelt wird und sekundenschnell in Position gebracht ist. Nur für den Fall, dass der Platz an Bord wirklich mal nicht ausreichen sollte …

Umfangreich ausgestattet

Die gewisse Portion mehr bietet die Langversion des erfolgreichsten SUV made in Germany auch bei der Ausstattung. Denn schon ab der Grundversion Trendline spendiert Volkswagen dem Raumriesen zahlreiche Extra-Features: An erster Stelle mit Blick auf professionelle Einsatzzwecke stehen hier die Telefon- und USB-Schnittstelle (auch für iPod/iPhone), ein Multifunktionslenkrad, der variable Laderaumboden, das Mediasystem Composition Colour, Klimaanlage, Regensensor und automatisch abblendendem Innenspiegel. Die Ausstattungslinien Comfortline und Highline wurden ebenfalls erweitert, zum Beispiel mit elektrischer Heckklappe beziehungsweise Voll-LED-Scheinwerfern.

Mit „Area View“ behält der Tiguan Allspace seine Umgebung immer genau im Blick. Tote Winkel sind durch die Fusion von vier Kameras damit passé.

Handwerker und Gewerbetreibende werden ihn schätzen lernen: den „Trailer Assist“. Mit dem optional erhältlichen teilautomatisierten Assistenzsystem verliert das bislang nervige Rückwärtsfahren oder Rückwärtseinparken mit Anhänger jetzt gänzlich seinen Schrecken.

Die Nacht zum Tag machen: Der „Dynamic Light Assist“ leuchtet die Straße immer optimal aus. Das ermöglicht dauerhaft mit Fernlicht zu fahren, ohne den Gegenverkehr zu blenden.
Mit dem „Park Assist“ steuert der Tiguan Allspace automatisch in Parklücken ein und wieder heraus – ganz entspannt und auf Knopfdruck.
Das Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ samt City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung ist beim Tiguan Allspace schon serienmäßig an Bord.
1.4 TSI ACT 110 kW (150 PS)
Kraftstoffverbrauch Superbenzin in l/100 km: kombiniert 6,1; CO2-Emissionen kombiniert: 137 g/km, Effizienzklasse B

2.0 TSI 4MOTION 132 kW (180 PS)
Kraftstoffverbrauch Superbenzin in l/100 km: kombiniert 7,6; CO2-Emissionen kombiniert: 172 g/km, Effizienzklasse C

2.0 TSI 4MOTION 162 kW (220 PS)
Kraftstoffverbrauch Superbenzin in l/100 km: kombiniert 8,1; CO2-Emissionen kombiniert: 185 g/km, Effizienzklasse D

2.0 TDI SCR 110 kW (150 PS)
Kraftstoffverbrauch Diesel in l/100 km: kombiniert 5,0-5,1; CO2-Emissionen kombiniert: 131-132 g/km, Effizienzklasse A

2.0 TDI SCR 4MOTION 110 kW (150 PS)
Kraftstoffverbrauch Diesel in l/100 km: kombiniert 5,6-5,9; CO2-Emissionen kombiniert: 147-153 g/km, Effizienzklasse B

2.0 TDI SCR 4MOTION 140 kW (190 PS)
Kraftstoffverbrauch Diesel in l/100 km: kombiniert 5,9; CO2-Emissionen kombiniert: 153 g/km, Effizienzklasse B