Volkswagen Fleet Magazine

Hinweis

Externer Link: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Es gelten dann gegebenenfalls etwaige Nutzungsbedingungen des Dritten. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen hierzu können Sie gegebenenfalls in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Abbrechen

Audi  |  nicht einfach nur überarbeitet


_update now

Der Audi A3 wurde nicht einfach nur überarbeitet.
Vor allem in Sachen Konnektivität und Technologie-Features erreicht er ein ganz eigenes Level.
Robert Grischek (Fotos)

Der Singleframe ist breiter und flacher, die ganze Front verfügt mit dem überarbeiteten Stoßfänger über eine neue Grafik, die verstärkt Sportlichkeit ausstrahlt. Markant: das neue Scheinwerfer-Design. In Verbindung mit der optional erhältlichen Audi Matrix LED-Technologie inklusive dynamischem Blinker wird Vorsprung durch Technik schon von Weitem sichtbar.

Das Heck betont mit der horizontalen dreidimensionalen Lichtgrafik der Rückleuchten und der Abrisskante oberhalb des neu gezeichneten Diffusors die Breite des Audi A3. Neben dem neuen Arablau – in Kürze verfügbar – stehen weitere zwölf Lackfarben zur Wahl. Für Teile des umfangreichen Motorenangebots sind optional das 7-stufige S tronic Getriebe und natürlich der permanente Allradantrieb quattro verfügbar.

Im Innenraum dominiert das optionale und erstmals in der Kompaktklasse verfügbare Audi virtual cockpit. Es bildet die wichtigsten fahrrelevanten Informationen hochaufgelöst auf einem 12,3 Zoll großen TFT-Bildschirm direkt im Sichtfeld des Fahrers ab. Der wird zusätzlich durch optionale, ebenfalls im Segment einzigartige Fahrassistenzsysteme unterstützt. Dazu gehört der Stauassistent, der mit der adaptive cruise control (ACC) mit Stop&Go-Funktion zusammenarbeitet. Innerhalb seiner Systemgrenzen hält der Assistent auf Wunsch Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug, im zäh fließenden Verkehr bis 65 km/h übernimmt er auf gut ausgebauten Straßen kurzfristig auch die Lenkarbeit. Zusammen mit dem Notfallassistenten, der gegebenenfalls den Audi A3 bis zum sicheren Stillstand abbremst, dem neuen Querverkehrassistenten, der vor hinten querendem Verkehr beim Ausparken warnt, Audi active lane assist und Audi pre sense front inklusive Fußgängererkennung wird der Audi A3 jetzt nicht nur intelligenter, sondern vor allem noch sicherer.

Den sportlichen, schlanken Charakter des neuen Audi A3 Sportback unterstreichen die markante Tornadolinie entlang der Fensterkante und die Dynamiklinie oberhalb der Schweller. Serienmäßig sind Räder im Format 16 Zoll, in den Ausstattungslinien design und sport sind sie 17 Zoll groß. Optional sind bis zu 19 Zoll und zahlreiche Felgendesigns wählbar.

Optional bietet der neue Audi A3 zahlreiche Infotainment-Highlights: Die MMI Navigation plus mit MMI touch holt zusammen mit Audi connect die digitale Welt ins Auto. Darunter zum Beispiel die Navigation mit Google Earth, Verkehrsinformationen in Echtzeit sowie Hinweise zu Parkplätzen oder Reisezielen. Die Übertragung erfolgt über den modernen Standard LTE. Die dafür benötigte Daten-Flatrate ist dank der neuen, fest im Auto verbauten Audi connect SIM inklusive. Mit dem Audi smartphone interface wird das Mobiltelefon integriert, die Audi phone box in der Mittelarmlehne koppelt es kabellos an die Autoantenne an und ermöglicht induktives Laden.

Kraftstoffverbrauch Audi A3 Sportback 2.0 TFSI quattro in l/100 km

innerorts: 7,4-7,1
außerorts: 5,1-4,8
kombiniert: 6,0-5,7
CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 137-130.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen sowie Effizienzklassen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Reifen-/Rädersatz.